Reisen 2019

Reise nach Ägypten

 

Ägypten ist nach einem berühmten Ausspruch des griechischen Schriftstellers Herodot ein „Geschenk des Nils“. Wie an einer Kette reiht sich Denkmal an Denkmal am längsten Fluss der Welt. Seit Jahrhunderten wandeln hier Besucher auf den großartigen Spuren der Geschichte und der Zivilisation und treten in die Fußstapfen großer Persönlichkeiten der Weltgeschichte. Die Ägypter bezeichnen ihr Land stolz und zu Recht als „Wiege der Zivilisation“. Den alten Pharaonen folgten Perser, Griechen, Römer, Byzantiner und Araber und alle haben ihre Spuren im Land hinterlassen.

Reise entlang der Via Iulia durch Südfrankreich

 

Von Marseille nach Marseille – und dazwischen eine beeindruckende Reihe von Monumenten und Denkmälern in einer der faszinierendsten Kulturlandschaften Europas. Die Reise nach Südfrankreich bot in den Städten, in der Landschaft und in modern gestalteten Museen herausragende Zeugnisse aus der Zeit der Kelten, Griechen und Römer. Die Römer sind es auch gewesen, die mit der Via Iulia Augusta eine wichtige und in der Antike viel genutzte Straßenverbindung herstellten, die von Arles bis zur ligurischen Küste führte. Von der Straße selbst gibt es heute nur noch wenige Reste. Doch ist ihr Verlauf so gut bekannt, dass sie für einen Teil der Reise Gelegenheit bot, direkt auf den Spuren der Römer zu wandeln.