Frauke und Holger Sonnabend
Frauke und Holger Sonnabend

Reisen 2021 und 2022

Da unser Terminplan etwas durcheinander gewirbelt wurde, haben einige unserer Reisen andere Termine bekommen. Daneben stehen aber auch neue Touren auf dem Programm.  Im Juli geht es nach Berlin, im August entlang der Mosel und im September nach Malta. Neue Termine haben auch der Libanon im Oktober und die Etrusker Spezial im November erhalten . Das Jahr 2022 starten wir mit einer Reise nach Mittelägypten. Tunesien steht jetzt im April 2022 auf dem Programm. Im Mai hat Sizilien einen neuen Termin erhalten.

Mittelägypten

17. Februar-1. März 2022

Eine faszinierende Reise in das Reich des Echnaton und der Nofretete und dazu spannende Stätten der altägyptischen Kultur, die normalerweise bei Touren in das Land der Pharaonen nicht im Mittelpunkt stehen – das sind die besonderen Merkmale dieser Fahrt durch das mittlere Ägypten. Das wohl berühmteste Herrscherpaar der ägyptischen Geschichte residierte in der neuen Hauptstadt Amarna, deren einstige Pracht auch heute noch deutlich erkennbar ist. Die Reise entlang des Nils bietet darüber hinaus die einzigartige Gelegenheit, die Grabkultur der Ägypter von den Pyramiden der Frühzeit bis zu den Felsgräbern des Neuen Reiches kennenzulernen.

Slowenien

2.-11. Juli 2021

Im Herzen Europas gelegen, flankiert von Italien, Kroatien, Ungarn und Österreich, bietet Slowenien dank seiner geographischen Lage eine einzigartige Mixtur verschiedenster landschaftlicher Elemente – die Adria, die schneebedeckten Iulischen Alpen, Mittelgebirge und attraktive Flusslandschaften. Dazu bietet Slowenien eine spannende Geschichte. In der Antike wurden Politik und Kultur von Illyrern, Kelten, Römern und Byzantinern geprägt. In späteren Zeiten waren es Venedig, die Habsburger, die Serben und die Kroaten, die dem Land ihren Stempel aufdrückten. Alle haben sie ihre eindrucksvollen Spuren hinterlassen und machen diese Reise, wie auch die Landschaft, zu einem besonderen Erlebnis.

Museumsreise Berlin

Neuer Termin: 20.-25. Juli 2021

In den letzten Jahren sind auf der Berliner Museumsinsel und in der Umgebung zahlreiche neue Gebäude entstanden. Mit dem Archäologischen Zentrum haben viele Magazine und Forschungsstätten ein neues Zuhause gefunden. Das Pergamon Panorama dient während des Umbaus des Pergamonmuseums als Interimsgebäude mit einer eigenen Sonderausstellung.

Mit der Eröffnung des neuen Eingangsgebäudes, der James-Simon-Galerie, steht seit Juli 2019 ein Raum für Sonder-ausstellungen zur Verfügung. Hier findet ab September 2020 eine Ausstellung zum Stand der Forschungen über die Germanen statt. Diese attraktiven Neuheiten sind für uns der Anlass, eine ganz besondere Reise nach Berlin anzubieten.

Mit Ausonius entlang der Mosel

19.-27. August 2021

Im Jahre 371 legte der spätantike Schriftsteller und Hofbeamte Ausonius die „Mosella“ vor - einen idealtypischen Bericht über eine Reise, die von
Bingen nach Trier führte. Der Text gehört zu den Klassikern der antiken Reiseliteratur. Grund genug, sich an die Fersen des Ausonius zu heften, seiner Route mit modernen Verkehrsmitteln zu folgen und die Stationen der von ihm beschriebenen Tour zu besuchen. Unsere Reise führt in reizvoller Land-schaft zu bekannten, aber auch wenigen bekannten Stätten der Römerzeit entlang der Mosel. Den krönenden Abschluss bietet die Stadt Trier, in der Spätantike kaiserliche Residenzstadt.

 

Lassen Sie sich einstimmen:

Online Vortrag mit Holger Sonnabend

Malta

Termin: 4.-11. September 2021

Phönizier, Karthager, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Staufer, Franzosen, Briten – sie alle drückten der kleinen Insel im Mittelmeer im Laufe der Jahrhunderte ihren Stempel auf. Zwei Kulturen aber haben sich ganz besondere Denkmäler gesetzt. In der Jungsteinzeit schufen die damaligen Insel-bewohner eine in Europa einzigartige Zivilisation, von der bis heute die berühmten Steintempel zeugen. Im 16. Jahrhundert wurde Malta zur Kreuzritter-Insel, als die Johanniter auf der Flucht vor den Osmanen die Insel als Refugium und neue Residenz erwählten.

 

Lassen Sie sich einstimmen:

Online-Vortrag von Holger Sonnabend

Libanon

Neuer Termin: 28. Oktober - 4. November 2021

Libanon, das Land zwischen Meer und Zedernwald, wird durch eine jahrtausendealte Kulturgeschichte geprägt. Die moderne Hauptstadt Beirut und die
Umgebung laden dazu ein, die Geheimnisse des Landes zu ergründen und seine zahlreichen Kulturschätze zu entdecken. Zu den Höhepunkten der Reise zählen die Ruinenfelder von Byblos, die phönizischen Hafenanlagen Sidon und Tyros, die
römischen Ruinen von Baalbek und die Quell-heiligtümer, Bergtempel und Felsengräber im Libanongebirge. Beeindruckend ist auch die Ausgrabung von Anjar mit den Ruinen der einzigen Omajaden Stadt, die bisher im Libanon entdeckt wurde. Neben der einzigartigen Kultur und atemberaubenden Landschaften erwartet Sie
vor Ort auch eine hervorragende Küche mit exzellenten Weinen.

Etrusker Spezial

Neuer Termin: 12.-20. November 2021

Geheimnisvoll – rätselhaft – faszinierend: Mit diesen Attributen werden die Etrusker oft versehen. Zu einem Zeitpunkt, als es von den Römern noch keine Spur gab, entwickelten sie in Italien eine bedeutende Hochkultur. Diese fasziniert durch Reichtum, Innovation, künstlerische Qualität und eine positive Lebenseinstellung der Menschen.

Der Forschung ist es in den letzten Jahren
gelungen, so manchen Schleier zu lüften, der lange Zeit über den Etruskern lag. Das gilt besonders für die viel diskutierte Frage der Herkunft, aber auch für die Entzifferung ihrer Schrift. Die Reise „Etrusker Spezial“ führt zu bekannten und weniger bekannten, immer aber eindrucksvollen und spannenden Schauplätzen der etruskischen Kultur.

Tunesien

Neuer Termin: 3.-12. April 2022

Von den Phöniziern über die Römer bis zu den Arabern: Tunesien, das Land zwischen Mittelmeer und Sahara, kann auf eine große antike Vergangen-heit zurückblicken. Die Phönizier gründeten hier die Stadt Karthago, die sich zu einer der bedeutendsten Metropolen der antiken Welt entwickelte. Die Römer

wussten die hervorragenden Häfen und die natür-lichen Ressourcen zu schätzen.

Für die Araber war Tunesien ein wichtiger Vorposten der Macht in Nordafrika. Neben diesen Groß-mächten prägten auch Berber, Numider, Vandalen und Byzantiner die frühe Geschichte des Landes. Diese Reise nach Tunesien ist eine Entdeckungsreise in ein faszinierendes Land mit einer faszinierenden Kultur.

Sizilien

Neuer Termin: 10.-17. Mai 2022

Sizilien ist nicht nur von der geographischen Ausdehnung die größte Insel im Mittelmeer. Sie bietet auch eine ungewöhnliche Fülle an Kulturen, die ihre Geschichte prägten. Auf dieser Reise dreht sich alles um die Antike, um Griechen, Karthager, Römer und Byzantiner, die der frühen Geschichte Siziliens ihren unverwechselbaren Stempel aufdrückten.

Es erwarten Sie bekannte Stätten wie Taormina, Syrakus, Segesta oder die römische Villa von Piazza Armerina. Hinzu kommen weniger bekannte, aber höchst empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten aus dem reichen Schatz archäologischer Fundorte. Beide Komplexe zusammen ergeben ein eindrucksvolles Bild von der spannenden Geschichte einer auch landschaftlich faszinierenden Insel.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauke und Holger Sonnabend

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.