Frauke und Holger Sonnabend
Frauke und Holger Sonnabend

Reisen 2020 und 2021

Das Jahr 2020 wollten wir mit Reisen in den Libanon und nach Sizilien starten. Da sie wegen der Corona-Krise abgesagt werden mussten, haben wir neue Termine. Im Juli geht es auf den Spuren der Römer entlang der Donau. Im Oktober reisen wir mit einem besonderen Begleiter, dem antiken Schriftsteller Pausanias, über die Peloponnes. Im November beenden wir das Jahr mit einer ganz besonderen Reise zu den Etruskern. Das Jahr 2021 starten wir mit einer Museumsreise nach Berlin. Die zweite Reise 2021 führt uns nach  Tunesien.

Tunesien

Reisetermin: 14.-23 März 2021

Von den Phöniziern über die Römer bis zu den Arabern: Tunesien, das Land zwischen Mittelmeer und Sahara, kann auf eine große antike Vergangen-heit zurückblicken. Die Phönizier gründeten hier die Stadt Karthago, die sich zu einer der bedeutendsten Metropolen der antiken Welt entwickelte. Die Römer

wussten die hervorragenden Häfen und die natür-lichen Ressourcen zu schätzen.

Für die Araber war Tunesien ein wichtiger Vorposten der Macht in Nordafrika. Neben diesen Groß-mächten prägten auch Berber, Numider, Vandalen und Byzantiner die frühe Geschichte des Landes. Diese Reise nach Tunesien ist eine Entdeckungsreise in ein faszinierendes Land mit einer faszinierenden Kultur.

Sizilien

Neuer Termin: 25. Mai - 1. Juni 2021

Sizilien ist nicht nur von der geographischen Ausdehnung die größte Insel im Mittelmeer. Sie bietet auch eine ungewöhnliche Fülle an Kulturen, die ihre Geschichte prägten. Auf dieser Reise dreht sich alles um die Antike, um Griechen, Karthager, Römer und Byzantiner, die der frühen Geschichte Siziliens ihren unverwechselbaren Stempel aufdrückten.

Es erwarten Sie bekannte Stätten wie Taormina, Syrakus, Segesta oder die römische Villa von Piazza Armerina. Hinzu kommen weniger bekannte, aber höchst empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten aus dem reichen Schatz archäologischer Fundorte. Beide Komplexe zusammen ergeben ein eindrucksvolles Bild von der spannenden Geschichte einer auch landschaftlich faszinierenden Insel.

Museumsreise Berlin

26.-31. Januar 2021

In den letzten Jahren sind auf der Berliner Museumsinsel und in der Umgebung zahlreiche neue Gebäude entstanden. Mit dem Archäologischen Zentrum haben viele Magazine und Forschungsstätten ein neues Zuhause gefunden. Das Pergamon Panorama dient während des Umbaus des Pergamonmuseums als Interimsgebäude mit einer eigenen Sonderausstellung.

Mit der Eröffnung des neuen Eingangsgebäudes, der James-Simon-Galerie, steht seit Juli 2019 ein Raum für Sonder-ausstellungen zur Verfügung. Hier findet ab September 2020 eine Ausstellung zum Stand der Forschungen über die Germanen statt. Diese attraktiven Neuheiten sind für uns der Anlass, eine ganz besondere Reise nach Berlin anzubieten.

Libanon

Neuer Termin: 20.-27. September 2020

Libanon, das Land zwischen Meer und Zedernwald, wird durch eine jahrtausendealte Kulturgeschichte geprägt. Die moderne Hauptstadt Beirut und die
Umgebung laden dazu ein, die Geheimnisse des Landes zu ergründen und seine zahlreichen Kulturschätze zu entdecken. Zu den Höhepunkten der Reise zählen die Ruinenfelder von Byblos, die phönizischen Hafenanlagen Sidon und Tyros, die
römischen Ruinen von Baalbek und die Quell-heiligtümer, Bergtempel und Felsengräber im Libanongebirge. Beeindruckend ist auch die Ausgrabung von Anjar mit den Ruinen der einzigen Omajaden Stadt, die bisher im Libanon entdeckt wurde. Neben der einzigartigen Kultur und atemberaubenden Landschaften erwartet Sie
vor Ort auch eine hervorragende Küche mit exzellenten Weinen.

Etrusker Spezial

13.-21. November 2020

Geheimnisvoll – rätselhaft – faszinierend: Mit diesen Attributen werden die Etrusker oft versehen. Zu einem Zeitpunkt, als es von den Römern noch keine Spur gab, entwickelten sie in Italien eine bedeutende Hochkultur. Diese fasziniert durch Reichtum, Innovation, künstlerische Qualität und eine positive Lebenseinstellung der Menschen.

Der Forschung ist es in den letzten Jahren
gelungen, so manchen Schleier zu lüften, der lange Zeit über den Etruskern lag. Das gilt besonders für die viel diskutierte Frage der Herkunft, aber auch für die Entzifferung ihrer Schrift. Die Reise „Etrusker Spezial“ führt zu bekannten und weniger bekannten, immer aber eindrucksvollen und spannenden Schauplätzen der etruskischen Kultur.

Mit Pausanias über die Peloponnes

2.-11. Oktober 2020

Die Peloponnes bietet eine Fülle an historischen und archäologischen Stätten. Hier herrschten im 2. Jahrtausend v. Chr. die kriegerischen Mykener, denen Homer in der Ilias ein literarisches Denkmal gesetzt hat. In klassischer Zeit stand die Peloponnes unter der Führung der Spartaner, den ewigen Rivalen der Athener.

Diese Reise bietet nicht nur das gesamte Spektrum der wichtigen antiken Orte, sondern darüber hinaus noch einen Reisebegleiter der besonderen Art. Wir wandeln auf den Spuren und sogar auf der Route des berühmten Schriftstellers Pausanias, der im 2. Jh. n. Chr., als Griechenland zum Römischen Reich gehörte, die Peloponnes bereiste und darüber einen detaillierten Bericht vorlegte.

Mit den Römern entlang der Donau

3.-13. Juli 2020

Die Grenzen des Römischen Reiches orientierten sich an großen Flüssen und Strömen. Im Norden markierte in der Kaiserzeit die Donau den Vorposten römischer Herrschaft. Diese außergewöhnliche Reise führt durch Österreich und die Slowakei bis nach Ungarn, immer entlang der Donau, und präsentiert dabei die wichtigsten Siedlungen, Kastelle und Militäranlagen aus der Römerzeit.

Zahlreiche traditionsreiche, aber auch neu gestaltete, moderne Museen bieten die Gelegen-heit, sich mit dem Alltag und der bewegten Geschichte des römischen Donaulimes vertraut zu machen. Vier Jahrhunderte römische Präsenz an der Grenze, von den Anfängen bis zum Ende im Zuge der Völkerwanderung, werden eindrucksvoll vorgestellt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauke und Holger Sonnabend

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.