Frauke und Holger Sonnabend
Frauke und Holger Sonnabend

Reisen 2021

Museumsinsel Berlin

In den letzten Jahren sind auf der Berliner Museumsinsel und in der Umgebung
zahlreiche neue Gebäude entstanden. Mit dem Archäologischen Zentrum haben viele Magazine und Forschungsstätten ein neues Zuhause gefunden. Das Pergamon Panorama dient während des Umbaus des Pergamonmuseums als Interimsgebäude mit einer eigenen Sonderausstellung. Mit der Eröffnung des neuen Eingangs-gebäudes, der James-Simon-Galerie, steht seit Juli 2019 ein Raum für Sonder-ausstellungen zur Verfügung. Hier fand ab Juli 2021 eine Ausstellung zu der ägyptischen Stadt Achmîm statt, der Heimat von Nofretetes Schwiegermutter. Diese attraktiven Neuheiten waren für uns der Anlass, eine ganz besondere Reise nach Berlin anzubieten.

Malta

Phönizier, Karthager, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Staufer, Franzosen, Briten – sie alle drückten der kleinen Insel im Mittelmeer im Laufe der Jahrhunderte ihren Stempel auf. Zwei Kulturen aber haben sich ganz besondere Denkmäler gesetzt. In der Jungsteinzeit schufen die damaligen Insel-bewohner eine in Europa einzigartige Zivilisation, von der bis heute die berühmten Steintempel zeugen. Im 16. Jahrhundert wurde Malta zur Kreuzritter-Insel, als die Johanniter auf der Flucht vor den Osmanen die Insel als Refugium und neue Residenz erwählten.

 

Online-Vortrag von Holger Sonnabend

Libanon

Libanon, das Land zwischen Meer und Zedernwald, wird durch eine jahrtausendealte Kulturgeschichte geprägt. Die moderne Hauptstadt Beirut und die
Umgebung laden dazu ein, die Geheimnisse des Landes zu ergründen und seine
zahlreichen Kulturschätze zu entdecken. Zu den Höhepunkten der Reise zählten
die Ruinenfelder von Byblos, die phönizischen Hafenanlagen Sidon und Tyros, die
römischen Ruinen von Baalbek und die Quellheiligtümer, Bergtempel und Felsengräber im Libanongebirge. Beeindruckend ist auch die Ausgrabung von Anjar mit den Ruinen der einzigen Omajaden Stadt, die bisher im Libanon entdeckt wurde. Neben der einzigartigen Kultur und atemberaubenden Landschaften erwartete uns vor Ort auch eine hervorragende Küche mit exzellenten Weinen.

Etrusker Spezial

Geheimnisvoll – rätselhaft – faszinierend: Mit diesen Attributen werden die Etrusker oft versehen. Zu einem Zeitpunkt, als es von den Römern noch keine Spur gab, entwickelten sie in Italien eine bedeutende Hochkultur. Diese fasziniert durch Reichtum, Innovation, künstlerische Qualität und eine positive Lebenseinstellung der Menschen.

Der Forschung ist es in den letzten Jahren gelungen, so manchen Schleier zu lüften, der lange Zeit über den Etruskern lag. Das gilt besonders für die viel diskutierte Frage der Herkunft, aber auch für die Entzifferung ihrer Schrift. Die Reise „Etrusker Spezial“ führte zu bekannten und weniger bekannten, immer aber eindrucksvollen und spannenden Schauplätzen der etruskischen Kultur.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauke und Holger Sonnabend

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.